Historische Orte, Monumente und Baudenkmäler

Es gibt einen wahren Reichtum an Besichtigungen, sowohl lokal als auch in der weiteren Umgebung. Zu Fuß  erreichen Sie in wenigen Minuten vom Relais de la Renaissance das ursprünglich mittelalterliche, nach einem Brand im 19. Jahrhundert ‘modernisiert’ wiedererbaute Chateau de Montaigne. Sie können dort eine Auswahl der besten Weine des Schlosses probieren und die Parklandschaft des Schlosses erforschen.

Vor allem aber können Sie den von dem Brand unversehrten, berühmten Turm de Montaigne aus dem 14. Jahrhundert besichtigen, der jährlich mehr als 10.000 Besucher aus aller Welt anzieht. In diesem Turm schrieb der berühmte Humanist und Philosoph Michel de Montaigne seine weltbekannten ‘Essais’. Sie finden auf der Website Informationen über Öffnungszeiten und Eintrittspreise.

Auch die Dorfkirche von Saint Michel de Montaigne, ist von der UNESCO als historisches Baudenkmal klassifiziert. Falls Sie an der Erkundung gallo-romanischer Baukunst interessiert sind, dann ist ein Besuch der Überreste der romanischen  Villa Montcaret im 4 km entfernten Nachbardorf empfehlenswert.

Wenn Sie wollen, können Sie viele Tage mit der Besichtigung von historischen Baudenkmälern und Plätzen verbringen, so reichhaltig ist das Angebot. Die mittelalterlichen Städte Saint Emilion, Bergerac, Sarlat, und natürlich Bordeaux  sind von der UNESCO als historisches Weltkulturerbe klassifiziert.

Die Dordogne ist die Wiege prähistorischen Lebens. Davon zeugen die Grotten von Lascaux und andere für Besucher geöffnete, teilweise, Originalgrotten.

Sollten Sie es vorziehen ‘zuhause’ zu bleiben: In den Sommermonaten Juli und August spielen die EInwohner der 7 km entfernten Kreisstadt Castillon-La-Bataille, als freiwillige Schausteller, die Schlacht nach, die hier 1453 den Hundertjährigen Krieg beendete. Sie können die Kanonenschläge im Relais de la Renaissance hören.

Kulturprogramm

Alljährlich leisten alle Städte, Dörfer und Weiler der Aquitaine einen Beitrag zum gemeinsamen Sommer-Kulturprogramm: Musik, Strassentheater, Märkte. Besondere Höhepunkte sind die Fest Arts der ca. 25 km entfernten Kreisstadt Libourne, oder das weitweit bekannte Jazzfestival von Marcillac (ungefähr 2 Stunden Fahrzeit).

Aktiv-Ferien

Im Périgord, das heisst im Departement Dordogne haben Sie eine große  Auswah an Freizeitvergnügungen: Schwimmen in den Flüssen (Dordogne, isle) und benachbarten Seen (lac de Lacadie, lac de gurçon), Kanoefahren auf der Dordogne, Fahrradfahren bis zum Ozean, Reiten zu Pferde oder auf dem Pony oder einfach nur Wandern auf ausgewiesenen Wanderwegen.

Die Atlantik Küste

Wenn Sie Strandleben mögen, nicht aber den Touristenrummel rund um die Uhr, dann empfehlen wir einen Tagesausflug zu den Ozeanstränden und Heimkehr am selben Abend. In eineinhalb bis zwei Fahrstunden sind Sie am Bassin von Arcachon, in den Badeorten Lacanau- Océan, und Carcans-Plage. Für WIndsurfer und Segler ist der See von Hourtins-Carcans (4 km vor der Meeresküste) interessant.

‚Route des Vins‘

Mit 140,000 Hektar Weinanbaufläche und 61 AOCs ist es keine Überraschung, wenn die Aquitaine das grösste Weinanbaugebiet für feinste Qualitätsweine der Welt ist. Auch kleine Weingüter praktizieren Direktverkauf. In Saint Michel de Montaigne und Umgebung bieten Winzer ausgezeichnete Weine an, unter anderem auch Bio-Weine, die sich mit den erheblichen teureren Weinen aus Saint Emilion messen können. Die grösseren ‘Chateaux’ bieten Weinverkostungen für jeden ‘Gaumen’ an. Wie das so ist, wer die Wahl hat, hat die Qual. Klicken Sie HIER um mehr herauszufinden..

Märkte

Zu guter Letzt, in einem Urlaub in Frankreich darf der Besuch einer der zahlreichen Wochenmärkte und sonntäglichen Flohmärkte  nicht  fehlen, für die dieses Land bekannt ist.

Bitte klicken Sie auf ein Bild, um die Diashow zu sehen, dann klicken Sie auf das kleine X in der oberen linken Ecke, um es wieder zu schließen.